Nach den hinter uns liegenden Zeiten

in denen das Wünschen noch half, leben wir nun in Zeiten, wo nur das Sprechen noch hilft, so heißt es; (nur sprechenden Menschen kann ...)
Digitales undoder neurolinguistisches Programmieren sind zwei Versuche, an verschiedenen Stellen Kausalitäten herzustellen oder wenigstens hervorzurufen. Vor diesem Hintergrund und in diesem Zusammenhang stehen auch die kommunikativen Anforderungen an jedes lyrische Ich.

Gewünschter Himmel

Habe mir ach,
Meinen Himmel gewünscht.
So sehr meinen Himmel gewünscht,
Als ob ich verdient hätt’ ihn
Um meiner selbst.

Wog meine Wünsche,
Wog auch die Welt.
Suchte nach dem,
Was wirklich zählt.
Sammelte Steine
Und pflanzte Bäume.
Gebrauchte die Beine,
Verfolgte die Träume,
Nahm Ideen als Leiter,
Brachte Gedanken weiter,
Bis an den Abgrund,
Sprach die Zunge mir wund
Und bekam, – was ich gab –,
wär‘s doch der Himmel gewesen ...

Stenkamp, #

Greifen wir die Fragen also noch einmal auf, was haben Erfahrung und Voraussicht einander voraus? ein abgeklärte Antwort gibt der Rätsel-Lyriker Paul Celan >>>, der natürlich auch weiß, “es tut nicht not, von Sternen abzustammen”.


 

Wunschtrume

Das Lyrik-Lab
vernetzt sich
 

Les-Djembistes-Perlen-Krokodil_03_web_klein
Les Djembistes

Makoi_Link-Logo_webMAKOI

LyLaRuhr_Link-Button_03_txt

Schul-Lyrik-Button

Umbau-Logo Lyrik-Lab 2016 b nst 196
Aktuellster Beitrag